Regionalpark
Routen

Regionalpark Routen

Alle Regionalpark Routen

Die Regionalpark Routen führen zu den spannenden Orten und versteckten Besonderheiten im Regionalpark und animieren dazu, unsere Kultur- und Naturlandschaft mit offenen Augen zu erleben. Alle Regionalpark Routen sind durchgehend ausgeschildert und mit Erlebnispunkten, Informationstafeln und -stelen ausgestattet. Zu fast allen Regionalpark Routen gibt es eine entsprechende (kostenfreie) Freizeitkarte und die passenden GPX-Tracks.

Regionalpark-Routen sind viel mehr als nur Wegeverbindungen. Sie wollen einen regionalen Erholungs- und Erlebnisraum in der Landschaft bieten wie z.B. in Flörsheim-Hochheim, wo der Regionalpark in der Flörsheimer Schweiz seinen Anfang nahm. Hier gedeihen Obstwiesen trotz sehr karger Böden und lassen ein äußerst idyllisches Landschaftsbild entstehen. An der sich anschließenden Mainterrasse erblicken Sie die malerische Landschaft vor der Taunus-Bergkulisse und genießen den Fernblick über den sonnenreichen Südhang des Taunus.

Die Rundroute ist die zentrale Route. Sie verbindet auf insgesamt 190 km Streuobstwiesen und Feuchtbiotope, Kunstwerke und historische Zeugnisse, aber auch Aussichtspunkte und Spielangebote eröffnen immer wieder neue Perspektiven auf die umgebende Kulturlandschaft.

Die Route von Zoo zu Zoo ist für Teilnehmer aller Altersgruppen zur Safari freigegeben, ob zu Fuß oder mit dem Rad. Sie kann auch in einzelnen Etappen unternommen werden. Das Füttern der Tiere ist strengstens verboten. Eine Garantie, tatsächlich auf Zootiere zu treffen, kann nicht gegeben werden, außer in den beiden Zoos natürlich.

Bergab begleitet die Route den tosenden Bergbach, berührt blühende Wiesen, folgt heckenreichen Talzügen und lotst durch verwinkelte Fachwerkorte.

Die Route nimmt ihren Anfang im Frankfurter GrünGürtel, nicht weit von der Mündung der Nidda in den Main und führt in eine reizvolle Kulturlandschaft dem Höhenzug des Taunus entgegen.

Die Regionalparkroute folgt weitgehend dem alten Verlauf der Hohen Straße. Sie beginnt am Entreé Hohe Straße in Frankfurt-Bergen und endet in Büdingen am Bahnhof. Entlang der Strecke wurden viele Stationen errichtet, darunter Rastmöglichkeiten, besondere Ausblicke, Leseecken und Spielmöglichkeiten für Kinder.

Die Regionalpark Limesroute verbindet die Regionalpark-Route „Hohe Straße“ mit dem Vulkanradweg. In weiten Abschnitten verläuft sie parallel zum Limes. Auf zehn Kilometern erläutern Informationstafeln den Bau sowie das Leben entlang der antiken Grenzanlage.

Die Ysenburgroute verläuft von Langenselbold mit dem Schloss Langenselbold, über die Ronneburg bis nach Büdingen. Die Ysenburgroute verbindet die Hohe Straße mit dem Hessischen Radwanderweg R3. Entlang der Ysenburgroute sind einige Attraktionspunkte geschaffen worden.

Der rheinbegleitende Leinpfad wurde bis zum Hafen Rüdesheim als durchgehender Rad- und Gehweg im Rahmen des Bundesprogramms „Radwege an Bundesfernstraßen“ ausgebaut. Die Strecke verläuft durch zwei Naturschutzgebiete, das „Erbacher Wäldchen“ und die „Rheinwiesen Winkel / Geisenheim“.

Das Wegenetz im Südwesten bietet vielfältige Einstiegsmöglichkeiten und lädt zu ausgedehnten Radtouren oder Wanderungen ein. Die Wege sind ausgeschildert und verweisen jeweils auf das nächste Regionalpark Fern- und Nahziel. Spannend ist etwa eine Runde um den Flughafen Frankfurt oder ein Besuch des Langener Waldsees.

Der erste Bauabschnitt wurde im Januar 2018 abgeschlossen und kann nun komplett von Hanau bis Langenselbold befahren werden. Die Route schließt an der Gemarkungsgrenze Hanau an wird zukünftig bis zur Kinzigquelle in Sinntal/Sterbfritz auf einer Länge von 73 km verlaufen.

Der Frankurter GrünGürtel ist das Herzstück des Regionalpark RheinMain. Der etwa 64 Kilometer lange, ausgeschilderte GrünGürtel-Radrundweg umrundet Frankfurt und ist auch in der GrünGürtel-Freizeitkarte eingezeichnet.

Der Hölderlinpfad Der Hölderlinpfad führt Sie vom malerischen Landgrafenschloss in Bad Homburg über die Felder und Streuobstwiesen des Vordertaunus bis zum Goethehaus im Zentrum Frankfurts. Auf […]

Hinweis: Klicken Sie auf das Symbol über der Karte, um eine Liste mit allen Routen aufzuklappen.