Regionalpark Partnerorganisationen

Regionalpark Partnerorganisationen

Fraport AG

Internationalität, Lebendigkeit und Wirtschaftskraft zeichnen die Rhein-Main-Region aus. Ihre Anziehungskraft für zahlreiche Unternehmen, Geschäftsleute und Touristen verdankt sie auch ihrer hervorragenden Verkehrsinfrastruktur und damit nicht zuletzt dem Flughafen Frankfurt. Im Rahmen des vielfältigen sozialen Engagements der Fraport AG ist die Unterstützung des Regionalparks RheinMain seit 1997 das bisher größte Projekt. Hiermit trägt Fraport ihrer gesellschaftlichen Verantwortung Rechnung und leistet einen Beitrag zur Attraktivität des Rhein-Main-Gebiets.

Logo Stiftung Flughafen Frankfurt

Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region

Die Stiftung Flughafen Frankfurt/Main hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Attraktivität der Region durch Erhöhung der Lebensqualität zu steigern. Damit setzt das Land Hessen ein vertrauensförderndes Zeichen, das die Verträglichkeit des wirtschaftlich wichtigen Flughafen-Ausbaus mit den Interessen der Bürgerinnen und Bürger sichert.  Die Stiftung unterstützte u.a. die Bodenaustellung im Jahr 2017 und fördert die Regionalpark Sciencetours.

789-logo-hs-geisenheim550x208

Hochschule Geisenheim University

Gemeinsam mit der Hochschule Geisenheim University arbeitet der Regionalpark an Kooperationsprojekten zu den Themen Landwirtschaft und Landschaft.

Goethe Logo

Goethe-Universität Frankfurt

Die Regionalpark-ScienceTours sind ein Kooperationsprojekt des Regionalpark RheinMain und der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Die von Fachdidaktikern der Goethe-Universität konzipierten Forschertage zu den Themen Klima, Biodiversität und Mobilität richten sich an alle Schulklassen der Sekundarstufe I. Die Regionalpark-ScienceTours wecken bei den Schülerinnen und Schülern das Interesse für Themen und Entwicklungspotentiale vor ihren Haus- und Schultüren. Sie eröffnen neue Zugänge zum Regionalpark RheinMain und damit zu einem einzigartigen regionalen Erfahrungsraum. Die spannungsvolle Vielfalt der Stadtlandschaften machen lokale und globale Themen an außerschulischen Lernorten des Regionalpark RheinMain zugänglich.

Logo GrünGürtel Frankfurt

GrünGürtel Frankfurt

Der Frankfurter GrünGürtel liegt im Herzen des Regionalpark RheinMain und zählt zu den Keimzellen der Regionalparkidee. Grüngürtel und Regionalpark sind über verschiedene Routen miteinander verbunden und ermöglichen es so  über grüne Pfade aus Frankfurt in die Region zu gelangen. Zudem laden gemeinsam gestaltete Ausflugsziele ein, unterwegs halt zu machen und die Landschaft der Region zu entdecken. So sind etwa der Hölderlinpfad, die Komische Kunst oder der Alte Flugplatz Bonames Beispiele für die gute Zusammenarbeit.

logo ivm

ivm GmbH

Der Regionalpark kooperiert mit der ivm im Bereich der Freizeit- und Nahmobilität. Die verschiedenen Regionalpark-Routen sind im Radroutenplaner Hessen verfügbar und der Regionalpark RheinMain ist mit der, von der ivm betriebenen, hessische Meldeplattform Radverkehr vernetzt.

logo route der industriekultur

KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH

Die Kulturregion FrankfurtRheinMain ist unser langjähriger Partner im Bereich Veranstaltungskalender und GartenRheinMain.Auch sind einige Regionalpark Projekte  Teil der Route der Industriekultur Rhein-Main. Dazu gehören z.B. die Kriche im Fluss oder der Blaue Kran.

logo regionalverband frankfurtrheinmain

Regionalverband FrankfurtRheinMain

Der frühere Planungsverband Frankfurt, aus dem der heutige Regionalverband FrankfurtRheinMain entstanden ist, war der einstige Ausgangspunkt der Regionalpark-Idee. Der Regionalverband unterstützt den Regionalpark in Themen der Landschaftsplanung, der EU-Förderung und unterstützt gemeinsame Projekte, etwa das buchbare Touren-Angebot „RundUmFrankfurt“ oder die Bodenaustellung im Jahr 2017.

wifrm

Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain e.V.

Die Wirtschaftsinitiative versammelt die Köpfe und Unternehmerpersönlichkeiten der Region, die etwas bewegen wollen – für und in FrankfurtRheinMain. Um die Bekanntheit des für eine Metropolregion einmaligen Standortfaktor Landschaft und Grün zu fördern unterstützt die Wirtschaftsinitiative den Regionalpark seit Jahren in Projekten der Öffentlichkeitsarbeit.

hmwevl

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Das hessische Wirtschaftsministerium unterstützt seit Jahren zahlreiche Erlebnispunkte wie den Blauen Kran in Offenbach, den Aussichturm in Weilbach oder die Nikolausquelle in Eltville. Auch werden vom Ministerium Erlebnisprojekte wie die Regionalpark Wanderbienen gefördert.