Routen & Touren

Regionalpark Routen & Tourenvorschläge

Routen & Tourenvorschläge

Es gibt viele Wege, den Regionalpark zu erkunden: über 550 Kilometer Routen zum Wandern und Radfahren, die Regionalpark-Besucher-Portale, die landwirtschaftlichen Hofstationen und die Veranstaltungen des Regionalpark-Sommer. Mit der mobilen Webseite und kostenlosen Freizeitkarten finden Sie gut ans Ziel und nach der Einkehr im Landgasthof auch wieder gut nach Hause. Sie führen zu den besonderen Ecken und Besonderheiten im Regionalpark und animieren dazu, die Kultur- und Naturlandschaft mit offenen Augen zu erleben. Alle Regionalpark Routen sind komplett ausgeschildert und mit Erlebnispunkten, Informationstafeln und Stelen ausgestattet. Zu fast allen Regionalpark Routen gibt es eine entsprechende (kostenfreie) Freizeitkarte, GPX-Tracks und Informationsmaterial.

icon

Regionalpark Routen

mehr Erfahren
icon

Tourenvorschläge

mehr Erfahren

Ausgewählte Regionalpark Routen

Die Rundroute ist die zentrale Route. Sie verbindet auf insgesamt 190 km Streuobstwiesen und Feuchtbiotope, Kunstwerke und historische Zeugnisse, aber auch Aussichtspunkte und Spielangebote eröffnen immer wieder neue Perspektiven auf die umgebende Kulturlandschaft.

Die Regionalparkroute folgt weitgehend dem alten Verlauf der Hohen Straße. Sie beginnt am Entreé Hohe Straße in Frankfurt-Bergen und endet in Büdingen am Bahnhof. Entlang der Strecke wurden viele Stationen errichtet, darunter Rastmöglichkeiten, besondere Ausblicke, Leseecken und Spielmöglichkeiten für Kinder.

Der rheinbegleitende Leinpfad wurde bis zum Hafen Rüdesheim als durchgehender Rad- und Gehweg im Rahmen des Bundesprogramms „Radwege an Bundesfernstraßen“ ausgebaut. Die Strecke verläuft durch zwei Naturschutzgebiete, das „Erbacher Wäldchen“ und die „Rheinwiesen Winkel / Geisenheim“.

Der Landschaft einen Sinn, den Sinnen eine Landschaft!
Dr. Rautenstrauch