Historischer Badewasserkanal Bad Nauheim

Historischer Badewasserkanal Bad Nauheim

Am historischen Badewasserkanal, der unterirdisch vom Ludwigsbrunnen im Sprudelhof zur Usa führt, ist ein Aussichtspunkt entstanden. Da die ursprünglich geplante Freilegung des alten Kanals aus bautechnischen Gründen nicht möglich war, wird der Verlauf des Kanals nur symbolisch durch blaue Kacheln dargestellt. Drehpunkt der Aussichtsplattform ist der bestehende Schacht 09 des „alten Badewasserkanals“. Dieser wurde geöffnet und ermöglicht einen Blick in den Untergrund auf die technische Infrastruktur, die für Bade- und Kuranlagen notwendig war, aber üblicherweise nicht zu sehen ist.

Alter und neuer Badewasserkanal

Nach Gründung der ersten Sole-Badewasseranstalt im Jahr 1835, diente der „alte Badewasserkanal““ dazu, das Abwasser aus den Badehäusern abzuleiten. Im Keller wurde es in offenen Rinnen gesammelt und zur Usa geleitet. Da diese Rinnen im Sprudelhofbereich unter dem Niveau der Usa liegen, musste ein 2,5 Kilometer langer, flach verlaufender Kanal angelegt werden. Im Laufe des 19. Jahrhundert wurden die Badehäuser umgebaut und zu Beginn des 20 Jahrhundert schließlich neu errichtet. Dabei wurde der „neue Badewasserkanal“ etwas tiefer und mit größerem Querschnitt angelegt, wodurch die Usa auf deutlich kürzerem Wege erreicht werden kann.

Die Revisionsschächte

Die aus Klinker gebauten Schächte sind heute nicht mehr ihren ursprünglichen Standorten zuzuordnen. In früherer Zeit war der erste Revisionsschacht nach dem Sprudelhof als repräsentativer Eingang in das Kanalsystem ausgebaut. Dort konnte man die prächtige Kanalausführung bewundern.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kontakt und Ansprechpartner

Regionalpark RheinMain GmbH
Frankfurter Straße 76
65439 Flörsheim am Main
Tel: +49 6145/9363620
E-Mail schreiben