Nachtweid – Dauernheim

Nachtweid – Dauernheim

Der Name des Gebietes geht dem Volksmund nach auf eine alte Geschichte zurück. Lange vor dem Bau der Autobahn A45 heulten in den Wäldern um Dauernheim noch Wölfe. Um ihr Vieh in Sicherheit zu bringen, trieben Hirten bei Einbruch der Dämmerung ihre Rinder und Schafe in die feuchten Wiesen der Niddaaue. Heute zählt das Naturschutzgebiet zu den wertvollsten Auengebieten Hessens. Infolge des Austritts mineralsalzhaltigen Wassers haben sich in einigen Bereichen artenreiche Salzwiesen entwickelt, die im Binnenland eine absolute Seltenheit sind.

Kontakt und Ansprechpartner

Zweckverband Niddaroute
Geschäftsstelle Karben
Rathausplatz 1
61184 Karben
Telefon: 06039/481-501
niddaradweg@karben.de

Teil der Route:

Regionalpark Niddaroute

Erlebnispunkte Niddaroute: