Hofgut Wickstadt

Hofgut Wickstadt

Das denkmalgeschützte Hofgut war ursprünglich eine Dorfsiedlung. Sie ging im 13. Jahrhundert als Schenkung des Ritters Heinrich von Wickstadt, Goldsteyn genannt, in den Besitz des Klosters Arnsburg über. Nach Auflösung des Klosters 1803 wurde die damals von einem Graben umgebene Anlage Hofgut und Domäne. Ein barockes Herrenhaus von 1752, ein Pfortenturm und eine Kirche mit Pfarrhaus zählen zum Ensemble. In dem Hofgut ist heute unter anderem ein Kochatelier ansässig. Auch findet hier regelmäßig das Wickstädter Kunstfest mit Künstlern und Künstlerinnen aus der Wetterau statt.

Kontakt und Ansprechpartner

Zweckverband Niddaroute
Geschäftsstelle Karben
Rathausplatz 1
61184 Karben
Telefon: 06039/481-501
niddaradweg@karben.de

Teil der Route:

Regionalpark Niddaroute

Erlebnispunkte Niddaroute: