Regionalpark RheinMain Newsletter Juli 2020

Regionalpark RheinMain Newsletter Juli 2020

Liebe Leser,

die Ferienzeit hat Einzug gehalten!

Genießen Sie Ihren Urlaub in der Heimat – gerade in den Sommermonaten gibt es im Regionalpark RheinMain viel zu erleben. Unser Sommerprogramm für die Monate Juli und August liegt frisch gedruckt für Sie bereit. Darin finden Sie zum Beispiel zahlreiche kleinere Veranstaltungen auf unseren Regionalpark Hofstationen, die nun wieder für Sie geöffnet haben.

Auch die Regionalpark Portale Weilbacher Kiesgruben und Wetterpark Offenbach laden wieder zum Besuch ein und bieten, entsprechend der aktuellen Möglichkeiten, spannende Ferienangebote an.

Die Sommerferien sind aber auch immer eine Zeit, um einmal die Seele baumeln lassen. Wann haben Sie das letzte Mal einen Sonnenuntergang beobachtet? Haben Sie schon mal gesehen, wie sich die Farben am Himmel verändern, wenn die Sonne am Abend langsam untergeht?

Nutzen Sie diese besondere Zeit und entdecken Sie Ihre Heimat neu – es lohnt sich!

Ihr Team vom Regionalpark RheinMain

Hinweis:
Beachten Sie auf Ihren Ausflügen die ständig aktualisierten Corona – Informationen Ihrer Kommunen und Landkreise!

Das Regionalpark Sommerprogramm 2020
Juli – August

Haben Sie Lust, Neues zu erfahren, Ihr Wissen aufzufrischen oder auch einen ganz bestimmten Landstrich genauer kennenzulernen? Dann lassen Sie uns auch in diesem Sommer auf Entdeckungsreise gehen!

Mit unserem Regionalpark Sommerprogramm für die Monate Juli und August geben wir Ihnen auch in Zeiten der Corona Beschränkungen Tipps, wo, wann und wie Sie Landschaften und Orte in Rhein-Main entdecken können.  Egal ob Sie alleine oder zu zweit unterwegs sind – entdecken Sie die Besonderheiten in der Landschaft vor unserer Haustüre!

Bitte beachten Sie jedoch, dass weiterhin viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben wurden. Informieren Sie sich vorab.

Für viele Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Informieren Sie sich vorab über Treffpunkte, nötige Ausrüstung oder anfallende Kosten.

Nutzen Sie die besondere Zeit und erleben Sie Ihre Heimat neu, es gibt so viele tolle Ecken vor der Haustüre, die manchmal noch gar nicht bekannt sind.

Zahlreiche weitere Veranstaltungen und Ausflugstipps finden Sie im Veranstaltungskalender:

hölderlinpfad

Auf Hölderlins Spuren  

2020 feiern wir den 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins. Kaum ein anderer Dichter forderte die Literatur und die Künste immer wieder so heraus wie er.  Im Jubiläumsjahr sollten große Ausstellungen und zahlreiche Veranstaltungen zur Begegnung mit diesem großen Dichter einladen.

So hatten auch verschiedene Kommunen im Regionalpark RheinMain, zum Beispiel Bad Homburg vor der Höhe und Frankfurt am Main Festprogramme zum Hölderlinjahr 2020 geplant. Um trotz der aktuellen Situation auf den Spuren Hölderlins wandeln zu können empfehlen wir Ihnen deswegen eine Tour auf dem Hölderlinpfad.

Hölderlin – seine Zeit in Frankfurt und Bad Homburg
Friedrich Hölderlin war Ende des 18. Jahrhunderts Hauslehrer bei der Frankfurter Bankiersfamilie Gontard. Das schien zunächst ein formidabler Job für den begabten Künstler. Eine Anstellung dieser Art für mittellose, aber hochgebildete Poeten war in jenen Zeiten nicht unüblich. Dann entwickelte sich zwischen ihm und der jungen Hausherrin Susette Gontard eine Liebesbeziehung.

Als der Bankier von dieser heimlichen Beziehung erfuhr, musste Hölderlin das Haus Gontard verlassen. Überstürzt wie es heißt. Er suchte daraufhin in Homburg Zuflucht bei seinem Studienfreund Isaac von Sinclair.

Doch um seine große Liebe weiterhin treffen zu können, unternahm der Dichter regelmäßig den Fußmarsch nach Frankfurt. Hölderlin besaß ein ausgeprägtes Naturgefühl; die landschaftliche Schönheit der Umgebung erfreute ihn besonders, sagt man.

Der Hölderlinpfad
Der Hölderlinpfad verbindet als Regionalparkroute die Stadtmitte von Bad Homburg mit Frankfurt. Er folgt der Strecke, die Hölderlin vor über 200 Jahren zwischen seinem Wohnort Homburg zu seiner Geliebten Suzette Gontard gewandert ist.

Markierung
Der Pfad ist mit blauen „Hölderlin-Wegweisern“ ausgeschildert. Das Portrait von Hölderlin entwarf Hans Traxler, Künstler der „Neuen Frankfurter Schule“.

Strecke: Der Hölderlin-Pfad ist 22 Kilometer lang.

Die Broschüre kann in zwei Fassungen bestellt werden: Eine schildert den Weg von Bad Homburg nach Frankfurt, die andere beginnt in Frankfurt und hat Bad Homburg als Ziel.

PDF: In “naher Ferne” Der Hölderlinpfad von Frankfurt am Main nach Bad Homburg

Regionalpark Portal Weilbacher Kiesgruben

Neues aus den Regionalpark Portalen

Regionalpark Portal Wetterpark Offenbach

Das Besucherzentrum im Regionalpark Portal Wetterpark Offenbach ist ab dem 1. Juli wieder geöffnet.

Die Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag: 10 – 16 Uhr
Samstag – Sonntag 12 – 18 Uhr

Gruppenführungen können wieder gebucht werden. Ab dem 03. Juli bieten die dortigen Gästeführer ein Ferienprogramm mit regelmäßigen öffentlichen Führungen durch den Wetterpark an. Die Teilnahme an einer Führung ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Regionalpark Portal Wetterpark Besucherzentrum

Am Wetterpark 15
63071 Offenbach am Main
Telefon 069 83 83 68 96

Weitere Informationen, auch aktuelle Hinweise zu den Hygienerichtlinien etc. finden Sie unter:


Regionalpark Portal Weilbacher Kiesgruben

Ab dem 3. Juli ist der Aussichtsturm am Regionalpark Portal Weilbacher Kiesgruben wieder geöffnet. Das Besucherzentrum ist unter den bekannten Hygieneauflagen geöffnet. Die Öffnungszeiten sind wie folgt:

Freitag: 10 -17 Uhr
Sa und So: 10 – 18 Uhr

Telefonisch erreichen Sie unser Besucherzentrum unter: 06145/9 36 36 19

Leider ist ein freies Stöbern in unseren Karten nicht möglich. Unser Personal wird Ihnen die kostenlosen Freizeitkarten aushändigen und Sie gerne beraten.

Weitere Infos: 

  • Das Freizeitgelände am Regionalpark-Haus ist geöffnet.
  • Das Restaurant “Zum Wilden Esel” ist geöffnet. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte direkt das Restaurant über dessen Besuchskonzept: Tel: 06145/502905.
  • Das Rosarium Hattersheim ist geöffnet.
  • Der Spielpark Hochheim ist für bis zu 15 Besucher auf den Spielgeräten zugänglich.

Die Regionalpark Wanderbienen

190 km Regionalpark Rundroute
12 Stationen im Jahr in vielfältiger Landschaft
5 Honigmischungen je nach Bienensaison
5 gestaltete Bienenwagen
2 Künstler und Imker
1 Region Rhein-Main

Drei Sommer und nun ein weiterer – auch im Jahr 2020 gehen 360.000 Bienen auf Wanderschaft. Die beiden Künstler – und gleichzeitig Imker, ziehen die Bienenwagen an Fahrrädern von Ort zu Ort und gestalten jeweils neue Bildergeschichten aus der Bienenschule dazu.

In Anlehnung an die Tradition der Wanderimkerei haben wir auch in diesem Sommer wieder die Bienenwagen der Frankfurter Künstlergruppe finger auf Reisen geschickt. Wie bereits in den vergangenen Jahren, werden sie auch in diesem Sommer wieder an vielen Standorten entlang der Regionalparkroute ihren Honig produzieren und können vor Ort besucht werden.

Der Honig

Versüßen Sie sich den Sommer mit dem Honig der Regionalpark Wanderbienen (2019). Die insgesamt 5 verschiedenen Honigmischungen sind jeweils in Gläsern mit 125ml (2,50 €) und 250 ml (4,00€) in den Regionalpark Portalen Weilbacher Kiesgruben und Wetterpark Offenbach zu erhalte erhältlich.

Landpartie – Landschaft entdecken mit Messer und Gabel

Ob Hofläden, Wochenmärkte, Milchtankstellen oder Hühnermobile – auf der Internetseite www.landpartie.de kann jeder seinen persönlichen Hofgenuss erleben. Es gibt zahlreiche Angebote für den Einkaufsgenuss direkt bei Landwirten und Winzern in der Region.

Die neue Webseite ist seit kurzem online und präsentiert Menschen, Produkte und Geschichten, die hinter der Vielfalt der Lebensmittel und Spezialitäten aus der Rhein-Main-Region stehen.  Das Erlebnisportal für den ländlichen Raum im Rhein-Main Gebiet liegt in der Verantwortlichkeit des Amts für Ländlichen Raum des Hochtaunuskreises. Der Regionalpark RheinMain unterstützt das Erlebnisportal seit vielen Jahren.  Denn gerade im dicht besiedelten Rhein-Main Gebiet hat das Thema „Landwirtschaft“ eine große Bedeutung. Der weite Blick über offene Felder, ein Spaziergang durch blühende Obstwiesen – dies ist nur möglich, wenn eine Bewirtschaftung dieser Flächen erfolgt. Und durch die Regionalparkrouten wird diese urbane Landschaft erlebbar.

So lassen sich mit dem neuen Erlebnisportal nun auch ganz einfach Ausflugsvorschläge von zu Hause oder unterwegs aus zusammenstellen. Unter den zwei Rubriken „Einkaufen“ und „Erleben“ finden Besucher alle landwirtschaftlichen Betriebe und deren Angebote. Neben den Einkaufmöglichkeiten ab Hofe werden auf der Seite zum Beispiel auch zahlreiche Betriebe vorgestellt, die ihre Hof- und Stalltore für Tagungen und Seminare, Geburtstage und Feste jeglicher Art öffnen.

Auch die Lernbauernhöfe sind gelistet. Ebenso kann man sich über Veranstaltungen auf den Höfen oder im ländlichen Raum informieren. Eine weitere Rubrik „Erfahren“ bietet als Wissensdatenbank jede Menge Informationen zu Produkten, Tieren und den Berufen auf den Höfen. Ebenso gibt es Infos zu aktuellen Themen wie „Fair-Trade“, „Urban Gardening“ oder „Unverpackt“.

Eine Landpartie ist ein Ausflug in die Landwirtschaft, bei der Eindrücke und Genüsse im Vordergrund stehen. Entdecken Sie diese, informieren Sie sich über die landwirtschaftlichen Themen ebenso wie über die Vielfalt der Kulturlandschaft in Rhein-Main unter: