Rondell August-Bebel-Ring

Rondell August-Bebel-Ring

Am Rondell direkt an der viel befahrenen Berliner Straße, eine der Verkehrseinfallschneisen zur Offenbacher City, lassen sich Aspekte des historischen und des aktuellen Freiraumkonzepts der Stadt studieren. Wer vom Main kommend die Industriezone passiert hat, erreicht mit dem Bebel-Ring das Entree zu dem von viel Grün dominierten Anlagenring rund um die City.

Der Anlagenring entstand bereits um die Wende zum vorangegangenen Jahrhundert. Er erstreckt sich zwischen der Berliner Straße im Westen und der Bieberer Straße im Osten. Weitläufig umschließt er dabei die alten Stadtviertel. Der 100 später konzipierte „Grünring“ beginnt am Main an der westlichen Stadtgrenze zu Frankfurt und zieht sich bis in den Osten zum Offenbacher Stadtteil Bürgel. Dabei nutzt er zum Teil den Anlagenring mit seinem schönen alten Baumbestand.

Der Anlagenring wurde seinerzeit sehr breit angelegt, der Abschnitt am August-Bebel-Ring ist dafür ein hervorragendes Beispiel. Oft sind es von der Hausfassade auf der einen zur Hausfassade auf  der anderen Straßenseite mehr als 50 Meter. Das ist wie gemacht für den Sonntagsspaziergang und dem Flaneur drängt sich alles andere auf als der Eindruck einer innerstädtischen Umgebung.

Kontakt und Ansprechpartner

Regionalpark RheinMain Südwest gGmbH
c/o Stadt Kelsterbach
Mörfelder Straße 33
65451 Kelsterbach
Tel:  06107- 773226
Fax: 06107- 773400

Teil der Route:

Routennetz Südwest

Weitere spannende Erlebnispunkte: