Anstehende Veranstaltungen

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lagerfeuertalk: Vorstellung der internationalen Naturschutzarbeit aus Frankfurt

23. Mai von 20:00 bis 22:00

€20,00

Mit einem Gefühl wie auf einer Safari in die Serengeti sitzen Sie in Mitten des Frankfurter Zoos bei einem Lagerfeuer und erfahren spannende News zur internationalen Naturschutzarbeit, die aus Frankfurt heraus geleistet wird. Grzimeks Nachfolger, die Zoologische Gesellschaft Frankfurt, leistet seit Jahren in den letzten großen Wildnisgebieten der Erde einen Kampf gegen den Verlust von Biodiversität und einmaligen Landschaften. Bei einem kleinen Snack am Lagerfeuer lässt es sich treffend über die Arbeit der Naturschutzprofis diskutieren. Welche Auswirkung hat der Wildlife Crime?

Der Wildlife Crime, illegaler Handel mit bedrohten Arten und illegalen Holzeinschlag, gehört mittlerweile zum viertgrößten Verbrechen weltweit, hinter dem Handel mit Drogen, Produktpiraterie und Menschenhandel. Der weltweite Umsatz von Wildlife Crime wird auf bis zu 23 Milliarden US$ pro Jahr beziefert. Alleine bis 70.000 Schuppentiere und etwa 20.000 Elefanten werden jährlich gewildert und auf dem illegalen Markt gehandelt. Diese bedeutet nicht nur für die Wildnis erheblichen Verlust auch für die Volkswirtschaft der Länder. Alleine der Wert der gewilderten Elefanten bildet einen jährlichen Verlust von etwa 25 Millionen US$ für den afrikanischen Tourismussektor.  Wildlife Crime bildet Querverbindungen zum organisierten Verbrechen und eine Finanzierungsbasis für international agierende Terrorismusgruppen.

Hinweis:

Die Teilnahme ist auf 20 Teilnehmer beschränkt. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.

Details

Datum:
23. Mai
Zeit:
20:00 bis 22:00
Eintritt:
€20,00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Website:
https://naturschutzbotschafter.fzs.org/de/

Veranstaltungsort

Frankfurt Zoological Society
Bernhard-Grzimek-Allee 1
60316 Frankfurt, Hessen Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+496994344646

Veranstalter

Michael Kauer | Projektleitung Naturschutzbotschafter
Telefon:
+496994344646
E-Mail:
naturschutzbotschafter@zgf.de