Regionalpark RheinMain - Landschaft für Entdecker

Zwischen Rheingau und Spessart, Taunus und Hessischem Ried lockt der Regionalpark fast 4 Millionen Menschen in die Natur. Direkt vor der Haustür finden Sie genau das, was Sie suchen: Bewegung oder innere Ruhe, Wildnis oder Freizeiterlebnis. Als junger Park bewahrt der Regionalpark alte Kulturlandschaften und öffnet zugleich die Augen für die Reize der Stadtnatur. Er versorgt die Städte mit Frischluft und Früchten, verbindet sie auf grünen Wegen und erhält ihre Konturen.

Die Regionalpark-Rundroute führt 190 Kilometer durchs Herz des Rhein-Main-Gebiets. Unterwegs finden Sie Hofläden, Aussichtspunkte und künstlerische Akzente. Insgesamt locken schon mehr als 550 Kilometer Wege. Folgen Sie mittelalterlichen Kaufleuten auf der Hohen Straße oder entlaufenen Tieren auf der Route von der Nidda zum Opelzoo!   

Die Regionalpark-Portale an der Weilbacher Kiesgrube und im Wetterpark Offenbach bieten, jeweils dienstags bis sonntags, Tipps für Touren und Ausflüge. Testen Sie gleich auf dem Aussichtsturm, wie die Ausstellung „Landschaft auf den zweiten Blick" ihre Wahrnehmung verändert oder erzeugen Sie in Offenbach selbst Tornados. Eintritt frei.

Die Regionalpark-Hofstationen bieten Stallführungen an und helfen Ihnen bei einem Platten weiter. Überall an der Rundroute laden Erlebnishöfe, Hofcafés und Hofläden zur Rast ein. Für Kinder ist der Lernbauernhof Bad Homburg ein Erlebnis.

Der RegionalparkSommer lockt vom „Tag der Erde“ im Mai bis zum Rundrouten-Fest im September tausende Menschen ins Freie. Führungen, Lesungen, Sport oder Feste: auch für Sie ist etwas dabei: www.regionalparksommer.de