Regionalpark Ysenburgroute

  • Streckenlänge: 15,2 KM
  • Startpunkt: Büdingen, Langenselbold
  • Zielpunkt: Büdingen, Langenselbold
  • ca. Fahrtzeit: 2-3 Stunden
  • ÖPNV: Bahnhof Büdingen, Bahnhof Langenselbold
  • GPS/GPX /Roadbook - Downloads

Die Route

Die Routenbezeichnung Ysenburgroute wurde im Zusammenhang mit dem Bürgerprojekt "Zukunftswerkstatt" auf Anstoß der Gemeinde Ronneburg ausgewählt. Die Ysenburgroute verläuft von Langenselbold mit dem Schloss Langenselbold, über die Ronneburg bis nach Büdingen. Das Büdinger Schloss und das Schloss Langenselbold waren ebenso wie die mittelalterliche Ronneburg im Besitz der Ysenburgs, eines der bedeutendsten, edelfreien Geschlechter ihrer Zeit. Die Ysenburgroute verbindet die Hohe Straße mit dem Hessischen Radwanderweg R3. Entlang der Ysenburgroute sind drei Attraktionspunkte geschaffen worden:

"Die Tafel" ist ein etwa fünf Meter langer Tisch am Wegesrand, der samt den dazugehörigen Stühlen auf einer Landschaftsterrasse errichtet wurde. Das Ensemble wird von Apfelbäumen eingefasst. Attraktionspunkt Nummer zwei sind vier Liegen, die einige hundert Meter weiter auf der so genannten "Sonnenterrasse" aufgestellt worden sind. Von dort öffnet sich ein schöner Ausblick auf den Spessart. Der dritte Attraktionspunkt besteht aus drei Meter hohen Holzstelen. Sie erinnern an die frühere Grenze zwischen dem Königreich Preußen und dem Großherzogtum Hessen. Die alte Grenze verlief zwischen den heutigen Ronneburger Ortsteilen Neuwiedermuß und Altwiedermus.